Jahreshauptversammlung 2017

Die Jahreshauptversammlung des NABU Regionalverbandes Merseburg-Querfurt findet am 20.04.2017 um 18.30 Uhr im Hotel & Restaurant "Am Stadtstadion"
Hohndorfer Weg 10, 06217 Merseburg statt.

Das Hotel "Am Stadtstadion" ist über Straßenbahnlinie 5 Haltestelle "Stadtstadion" zu erreichen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 vergangene Aktivitäten:

Rufe in der Nacht

NABU-Exkursion zu den Wachtelkönigen am 18. Mai 2016

Stille Nacht – von wegen! Wer glaubt, die Natur würde nachts ruhen, der irrt. Gerade im Schutz der Dämmerung werden viele Insekten, Frösche, Vögel und Säugetiere erst richtig aktiv.

 

Da man nachts aber bekanntlich nicht viel sieht, helfen sich die Tiere mit verschiedenen Mitteln, um das gegenseitige Erkennen zu erleichtern und sich in der Dunkelheit zurecht zu finden.

 

Man denke nur an Glühwürmchen, die die Nacht als tanzende Lichtpünktchen erhellen und gerade im Mai besonders aktiv sind. Oder an Fledermäuse, die mit ihren Ultraschalllauten die Landschaft und ihre Beute sichtbar machen.

 

Um es den Feinden wie den Störchen oder Reihern nicht zu einfach bei ihrer Jagd zu machen, geben auch Frösche und Kröten erst nachts ihre Froschkonzerte, die so manchen Anwohner zur Verzweiflung bringen.

 

Doch auch viele Vogelarten haben sich die nächtliche Jagdweise zu eigen gemacht. Eulen jagen Mäuse und verlassen sich dabei voll auf ihr unschlagbares Gehör. Die vom Aussterben bedrohten Wachtelkönige, die man bei uns nur noch in der in der Saale-Elster-Aue zu Gehör bekommt, rufen erst ab der späten Dämmerung ihr lautes und minutenlanges „crex crex“ in die Landschaft, um vorüberfliegende Weibchen anzulocken und Reviere abzugrenzen.

 

Wer dies alles selbst erleben möchte, ist am Samstag, den 18. Mai, 21.00 Uhr herzlich eingeladen, unter sachkundiger Führung von NABU-Mitgliedern an der Exkursion in die Elster-Aue bei Döllnitz teilzunehmen.

Treffpunkt ist gegenüber der Regensburger Straße 1 am Pumpenhäuschen am Ortseingang von Döllnitz, wo auch einige Parkmöglichkeiten existieren. Von dort aus geht es auf unbefestigten Wiesenwegen in Richtung Gutspark Döllnitz und in die Elster-Aue, weshalb festes Schuhwerk (besser Gummistiefel) und eine Taschen- oder Stirnlampe gute Dienste leisten. Auch ein gutes Mückenmittel wird empfohlen.

 

Das Ende der Exkursion ist gegen 22.30 Uhr geplant. Kinder und ihre Eltern sind besonders herzlich zu dieser Samstagabend-Exkursion eingeladen. Bei schlechtem Wetter (Regen) fällt die Exkursion aus.

Machen Sie uns stark

Online spenden

Helfen Sie das südwestlichste Rotbauchunken-Vorkommen Deutschlands und das anderer gefährdeten Arten der Flussauen zu schützen.  Mehr

Naturschutzjugend

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene machen "action for nature" Mehr